Waste Land

Als Vik Muniz als junger Mann angeschossen wurde, weil er versucht hatte einen Kampf in seiner Heimat Sao Paulo zu schlichten, bekam er eine Entschädigung und somit sein Ticket in die USA, nach New York, in sein neues Leben.

Er wird Bildhauer, entdeckt aber schnell seine Leidenschaft für die Fotografie und macht sich einen großen Namen.

Vor drei Jahren kehrt er in seine Heimat Brasilien zurück und lernt die “Catadores” kennen, sie leben und arbeiten auf der größten Müllkippe der Welt “Jardim Gramacho”. Er hat eine Idee, er möchte diese inspirierenden Persönlichkeiten in einem Portrait nach bauen und zwar mit dem Material, was sie tagtäglich umgibt, mit Müll. Diese Portraits sollen fotografiert und verkauft werden, um den Erlös zu 100% an die Catadores zurückzugeben.

Portrait eines Catadores mit MüllPortrait einer Catadore mit Müll

Der Film Waste Land entstand unter der Regie von Lucy Walker in fast 3 Jahren und hat einiges an Preisen gewonnen, u.a. den “Audience Award for Best Film” und den “Jury Award for Best Film” beim Paulina Film Festival. Alle Gewinne (insg. über 85 000 $) wurden ebenfalls an die “Association of Recycling Pickers of Jardim Gramacho” gespendet.

SPREAD THE WORD!

Das ist das, was ich jetzt tun werde.

MORE: http://www.wastelandmovie.com/

Corer

Ähnliche Beiträge