Graffiti 2.0

Unfassbar, Graffiti bekommt nicht nur eine dritte Ebene, nein, es gibt zusätzlich noch die vierte Dimension!

An der Dose oder dem Marker wird eine Taschenlampe oder ein Laserpointer befestigt, eine Kamera nimmt die Bewegung des Lichtes auf und das Programm analysiert diese daraufhin. Anschließend wird das 3D-Tag in dem extra Format GML (Graffiti Markup Language) abgespeichert, nun kann man sich seinen Tag im 3D Raum in Echtzeit wiedergeben lassen und in der GML Datenbank (http://000000book.com/) im Netz hochladen. Das Graffiti Analysis 2.0 System ist kostenlos und es läuft auf Windows, Mac sowie Linux. Die genaue Anleitung gibt es auf der Webseite:

http://graffitianalysis.com/how-to/

Die resultierenden Möglichkeiten sind berauschend, Live Tagging über Projektionen oder die Verarbeitung der Daten in einem 3D Programm, wo sich die anschließenden Möglichkeiten wieder exponentiell vergrößern, um ein paar zu nennen. Dem Tüftler sind keine Grenzen gesetzt.

Graffiti Analysis 2.0 bringt nicht nur 2 unterschiedliche Gruppen, die das gleiche Interesse am Systemhacken, ob in Codeform oder draußen auf der Straße, haben zusammen, es bringt vorallem die urbane Kunst auf ein nie dagewesenes Level.

Date:

30.06.2010

Tags:

Und jetzt kommst du.




Corer

Ähnliche Beiträge