Bread & Butter Berlin 2011

posted by Ghostwriter: Walter Luis

Bread & BUtter Berlin 2011

Wiedermal war es soweit. Vom 19.1 bis zum 21.1 trieb sich fast alles was Rang und Namen hat in der Modebranche in Berlin rum. Und da Hustlehard hart hustlet haben wir weder Kosten noch Mühen, noch Taxifahrer die es schaffen 10 Minuten Fahrzeit auf 30 auszuweiten, gescheut um vor Ort zu sein!

Zu sehen gab es alles was das Herz begehrt. Von Adidas’s Luxuslinie „Adidas Silver“ auf der Premium (ja, auch für die hat Hustlehard Karten erhustled – an anderer Stelle dazu mehr) bis Zacharia Angel. Wer es genauer wissen will kann hier nachschauen.

Das ganze fand wieder im Flughafen Tempelhof statt. Hier dazu ein paar “Impressionen.”

Inside Flughafen Tempelhof Bread & Butter BerlinFlughafen Tempelhof BBBLOTUS Booth Bread & Butter Berlin 2011Flughafen Berlin Tempelhof Rollfeld Bread & Butter Berlin 2011Hangar im Flughafen Tempelhof auf der BBB 2011Stand auf der Bread & Butter BerlinOriginalteil aus vergangenen ZeitenFlughafen Tempelhof

Eine krasse Location, die die Veranstalter immer wieder aufs Neue liebevoll dekorieren.

Auch immer wieder schön anzusehen sind die Stände. G-Starr, obwohl gar nicht cool, hatte einen ziemlich abgefahrenen Stand mit Roboterarmen. Am besten gefallen hat uns jedoch der New Era Stand, nicht nur wegen der abgefahrenen Kappen, New Era Booth Bread & Butter Berlin 2011

sondern auch wegen der Digital Graffiti Wand,  auf der man seine eigene Kappe designen konnte.

New Era Digital Graff Wall BBB 2011New Era Digital Graffiti Wall Bread & Butter Berlin 2011New Era Digital Graffiti Wall Bread & Butter Berlin 2011New Era Digital Graffiti Wall Bread & Butter Berlin 2011

Auch die Rugbymarke Canterbury aus Neuseeland hatte eine schöne Deko.

Canterbury Deko Bread & Butter Berlin 2011

Tommy Hilfiger versuchte es „Strasse“ zu halten:

Tommy Hilfiger Booth Bread & Butter Berlin 2011

und Adrianno Goldschmied machte allen noch mal deutlich, dass sie Jeans verkaufen:

Adriano Goldschmied Deko Bread & Butter Berlin 2011

Generell aber sah das meiste leider genauso aus wie schon bei der letzten BBB im Juni 2010. Favoriten? DreamTeam hat einfach mein Herz erobert und auch Criminal Damage gefielen. Wobei letzteres mich leider etwas zu sehr an Crooks&Castles erinnert.

Für freudige Erregung sorgte das ALIFE, „the world’s premier sneaker boutique“ aus NY da waren. Leider sieht bei denen aber auch alles recht ähnlich aus.

Überhaupt scheinen die meisten Marken ziemlich inspiriert von SUPERDRY, ABERCROMBIE, VINTAGERETROGRUNGETHRIFTSTORES und den ARTSCHOOL KIDS jeder xbeliebigen amerikanischen/englischen Kunstschule. Seltsam war es auch vermehrt ältere Männer um die 50 in Airmax, Jordans, Pegasus und Co. zu sehen.  Stell dir deinen Vater angezogen wie die COOL KIDZ vor! Dazu noch eine sportliche Veste und eine umgeschlagene dunkle Jeans und fertig ist der Grund, dass ich meine Veste und dunkle Jeans verbrennen werde! A propos verbrennen: Wer nicht so auf Uniformen steht sollte dringend sein Jeanshemd loswerden!

Kleiner Ausblick auf die Zukunft – Wer cool sein will muss sich jetzt so anziehen wie in „7 Jahre in Tibet.“ Kein Witz. Ziemlich groß sind Bergsteigerstiefel, Wanderrucksaecke mit Sonnenbrillen gegen das Schneeblind werden und alles was nach Erdtoenen aussieht.

Und Szeneintern munkelt man, dass bald sowieso alle wieder Jeans tragen, da das in NY grade ein ganz großes Thema ist.

Fazit: für alle, die es noch nicht gemerkt haben – Redwings ausziehen, Jeanshemd verbrennen, Stricksachen verschenken, Nike Runningshoe auf Ebay, Chinos in den Schrank hängen und bloß nicht zu Hollister, Abercrombie oder Urban Outfitters rennen, nur weil’s die jetzt in Deutschland gibt!! Und weg mit den Holzfäller/Flanellhemden!!!!

Und kann mir bitte jemand sagen wieso es Leute gibt, die immer noch Ed Hardy kopieren? Und wer überhaupt will Lady Gaga auf einem T-Shirt für 90 Euro liebes „House Of The Gods“-Team????

Date:

24.01.2011

Tags:

Und jetzt kommst du.




Corer

Ähnliche Beiträge